Brauchtumgsverein Forst / Pfalz

Forster Hanselfingerhut am 6. März 2016

Mal wieder ein Fest das in Forst gefeiert wurde. Trotz des etwas regnerischen Wetters haben sich wieder viele Gäste aus nah und fern auf den Weg nach Forst gemacht.

Die Dorfstraße war einmal mehr die Bühne für das Hanselfingerhutspiel, die Waldsemer Gasserassler unterhielten mit schmissiger Musik die Gäste und begleiteten lautstark den Umzug durch das Dorf.

Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt, Kaffee und Kuchen, Steaks, Bratwurst und Crepes und natürlich Forster Wein fanden reisend Absatz. Die Kinder mit Ihren bunten Sommertagsstecken hatten viel Freude, die schönsten Stecken wurden mit einem kleinen Präsent prämiert, und jedes Kind erhielt eine Tafel Schokolade.

Der fleißige Hanselfingerhut war eifrig dabei den Mädchen und Frauen seinen schwarzen, rußigen Kuss auf die Wange zu drücken und sein Unwesen in der Dorfstasse zu treiben.

Ein schönes Fest, das mit dem Verbrennen des Winters seinen offiziellen Ausklang fand.

Seite: 1 von 1 | Bilder: 1 bis 15

Fotos: Rudolf Hoffmann